Kurklinik in Bayern

In Bayern gibt es zahlreiche Kurkliniken, die die Gesundheit fördern oder zur Nachbehandlung geeignet sind. Die Kurkliniken in Bayern erfüllen höchste Standards und sind optimal ausgestattet. Genießen Sie den einmaligen Service in einer Kurklinik und unterstützen Sie das eigene Wohlbefinden. Die Kurkliniken in Bayern bieten verschiedenste Behandlungen und Therapien an, eine davon ist die Therapie mit Moor-Bädern.

Moorbäder in der Kurklinik

Die Kurkliniken in Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub in Bayern bieten ganz spezielle Anwendungen für Gesundheit und Wohlbefinden. Denn in nahezu jeder Kurklinik der Ammergauer Alpen in Bayern wird das sogenannte Bergkiefern-Hochmoor für Therapien verschiedenster Art verwendet. Die natürlichen Wirkstoffe des Moors werden in den Kurkliniken für Moorbäder oder Moor-Packungen für den Körper verwendet. Dank der Moorbädern in der Kurklinik in Bayern werden Regenerationsprozesse im Körper gefördert und rheumatische Erkrankungen, Rückenschmerzen und Gelenksschmerzen, Erkrankungen der Gelenke, Wirbel und der inneren Organe sowie Entzündungen im Unterleib und Wechseljahrsbeschwerden gelindert. Damit hat das Moor einen einzigartigen Stellenwert in jeder einzelnen Kurklinik in Bayern, hilft es doch nur durch natürliche Wirkstoffe, Leiden aller Art zu lindern. Die Kurkliniken in Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub sind weitum bekannt für diese Moorbäder, denn nur dort wird das Moor abgebaut und für Therapien verwendet. Nachdem die Kurkliniken in Bayern das Moor für Bäder oder Packungen verwendet haben, ist es allerdings nicht unbrauchbar und wird entsorgt. Ganz im Gegenteil, die Kurklinik verwertet das Moor wieder. Denn jede Kurklinik pumpt das dickbreiige Moor nach den Anwendungen wieder zurück in die Natur, so entsteht es von Neuem.

Aufenthalt in einer Kurklinik in Bayern

Die Kurorte Bad Kohlgrub und Bad Bayersoien in Bayern sind mit dem Prädikat Heilbad ausgezeichnet. In allen Kurkliniken kann die ambulante Kur in Anspruch genommen werden. Dabei wählen Patient und Arzt den Kurort und die Kurklinik aus. Der Aufenthalt in einer Kurklinik wird je nach Grad und Schwere des Leidens teilweise von der Krankenkasse übernommen. In drei Kurkliniken in Bad Bayersoien und Bad Kohlgrub in Bayern kann neben der ambulanten auch die stationäre Vorsorge wahrgenommen werden.

Beide Orte in Bayern sind außerdem mit dem Gütesiegel Prävention im Kurort ausgezeichnet. Der Aufenthalt in einer Kurklinik in Bayern kann die gesamte Gesundheit fördern und Körper, Geist und Seele wieder in Einklang bringen. In der Kurklinik erhalten Sie professionelle und erfahrene Betreuung und Behandlung.

Kurkliniken mit Bergkiefern-Hochmoor-Behandlungen

Die Bergkiefern-Hochmoor-Anwendungen in Kurkliniken in Bayern wirken sich äußerst positiv auf den Körper aus und können schon nach wenigen Wochen beeindruckende Erfolge vorweisen. Denn die Inhaltsstoffe werden bei den Moorbädern in den Kurklinken über die Haut aufgenommen und gelangen so in den Organismus. Kurkliniken in Bayern bieten auch Moorbäder an, um bei unerfülltem Kinderwunsch zu helfen. Denn dank der Inhaltsstoffe der Moorbädern kann der Hormonhaushalt wieder reguliert werden, was die Möglichkeit einer Schwangerschaft erhöht.

Verbringen Sie erholsame und wohltuende Tage in einer Kurklinik in Bad Bayersoien oder Bad Kohlgrub, Ihre Gesundheit wird es Ihnen danken.

Fragen Sie unsere Gesundheitsexperten!
Auf Facebook posten und mit Freunden kommunizieren.