Die Passionsspiele in Oberammergau / Bayern

Die Geschichte der Passionsspiele Oberammergau / Bayern

Die Passionsspiele in Oberammergau (Bayern) haben eine fast 380-jährige Geschichte und werden seit 1634 alle 10 Jahre aufgeführt. Begonnen haben die Oberammergauer Passionsspiele in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Zu dieser Zeit grassierte die Pest in den Ammergauer Alpen und in Oberammergau. Da zahlreiche Einwohner starben, gelobten die Bürger von Oberammergau alle 10 Jahre die Passionsspiele aufzuführen, wenn keine weiteren Pestopfer mehr gefordert werden. Ab diesem Zeitpunkt gab es wirklich keine Opfer mehr und ein Jahr später starteten die Oberammergauer mit den Oberammergauer Passionsspielen.

Die Passionsspiele Oberammergau 2010

Bei den Passionsspielen Oberammergau ist das ganze Dorf Oberammergau in Bayern eingebunden. Insgesamt wirken über 2000 Oberammergauer an den Spielen mit, alleine 470 Kinder, 120 Chorsänger, ein 70-köpfiges Passions-Orchester und unzählige Statisten sind an den Passionsspielen Oberammergau (Bayern) 2010 beteiligt. Das Bühnenbild zu den Passionsspielen 2010 wurde von Bühnenbildner Stefan Hageneier entworfen, die Leitung der Passionsspiele übernimmt Christian Stückl.

Er hat auch gemeinsam mit Otto Huber den Text für die Passionsspiele in Oberammergau in Bayern überarbeitet.

Schon im letzten Jahr haben die Vorbereitungen zu den Passionsspielen begonnen, bereits seit Februar 2009 lassen sich alle Oberammergauer ihre Haare, die Männer ihre Bärte, für die Passionsspiele wachsen. Die Musik bei den Oberammergauer Passionsspielen kommt von Komponisten Rochus Dedler.

Im Novemer 2009 begannen die Proben zum 41. Passionsspiel in Oberammergau. Die Premiere findet am 15. Mai 2010 in Oberammergau (Bayern) statt. Lassen Sie sich dieses einzigartige Spektakel mit weit über 2000 Mitwirkenden nicht entgehen und besuchen auch Sie die Oberammergauer Passionsspiele.

Fragen Sie unsere Gesundheitsexperten!
Auf Facebook posten und mit Freunden kommunizieren.